Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Naturwissenschaftliches Doktorat an der Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät

Das naturwissenschaftliche Doktoratsstudium an der URBI-Fakultät vermittelt und fördert Theorieverständnis und methodische Kompetenzen des wissenschaftlichen Arbeitens im Bereich der Naturwissenschaften. In der Dissertation unternehmen die DoktorandInnen die selbstständige Bearbeitung neuer wissenschaftlicher Fragestellungen. Gegenstand ist die belebte und unbelebte Natur, die es zu beschreiben, messen und erklären gilt. Spezielle Schwerpunkte sind: Formulieren von Hypothesen, Konzipieren von Experimenten, analytische und quantitative Methoden, Paradigmen der Logik, Modellierung und Simulation, computergestützte Datenprozessierung und Visualisierung.

Schritte zur Anmeldung und Zulassung :

Vorabeinigung

Vor der Zulassung und vor der Anmeldung wird gemeinsam mit einer Betreuerin bzw. einem Betreuer über die Betreuung der Dissertation (persönliches Gespräch) und des Dissertationsthemas eine Vorabeinigung getroffen und hierzu das Formular "Vorab-Einigung und Anmeldung zur Doktoratsschule" ausgefüllt. Betreuerin bzw. Betreuer können nur habilitierte Mitglieder der jeweiligen Doktoratsschule an der URBI sein. Das Formular ist bei der entsprechenden Institutsleitung und Doktoratsschulenleitung zur Genehmigung vorzulegen und im Anschluss im Dekanat der Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät (Prüfungsreferat, Merangasse 18/EG) einzureichen. Hier erfolgt die Genehmigung durch den zuständigen Studiendekan.

Zulassung und Anmeldung

Danach erfolgt die Beantragung der Zulassung zum Doktoratsstudium in der Studienabteilung. Für die Zulassung benötigen Sie die Nachweise des Abschlusses eines fachlich in Frage kommenden Master- oder Diplomstudiums (Diplomprüfung- oder Masterzeugnis, Sponsionsbescheid) sowie eine Kopie des vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Formulars "Vorab-Einigung und Anmeldung zur Doktoratsschule". Diese Kopie erhalten Sie im Dekanat der Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät (Prüfungsreferat, Merangasse 18/EG) nach der Genehmigung durch den zuständigen Studiendekan.

Aufnahme in die Doktoratsschule

Die Aufnahme in die Doktoratsschule durch den Studiendekan/die Studiendekanin erfolgt basierend auf der Vorlage folgender Unterlagen:

  • Verfassen eines Exposés (Beschreibung des Dissertationsprojekts)
  • Betreuungsvereinbarung

Module

Pflichtfach: Aus dem naturwissenschaftlichen Lehrangebot der betreffenden Doktoratsschule auf dem Gebiet/Teilgebiet, dem das Thema der Dissertation zuzuordnen ist, Lehrveranstaltungen für DissertantInnen im Ausmaß von 24 ECTS-Anrechnungspunkten (Doktoratskolloquium, DissertantInnen-Seminar und Privatissimum).

Wahlfach: Lehrveranstaltungen, welche unter Beachtung des thematischen Zusammenhanges mit der Dissertation zu wählen sind, im Ausmaß von 8 ECTS-Anrechnungspunkten. Die Lehrveranstaltungen des Wahlfaches können dem Gebiet des jeweiligen Doktoratsstudiums, einem nahe verwandten Gebiet/Teilgebiet sowie, im Sinne einer fachübergreifenden Ausbildung bzw. interdisziplinären Reflexion, auch der Frauen- und Geschlechterforschung, der Philosophie, der Wissenschaftstheorie, dem Organisationsmanagement oder ähnlichen relevanten Gebieten entnommen werden. Die Entscheidung über die Zulässigkeit obliegt der/dem Studiendekan/in.

Um Pflichtfach und Wahlfach festzulegen, verwenden Sie bitte das "Protokollblatt für das Doktoratsstudium".

Dissertation

Die Dissertation kann als Monographie oder kumulativ verfasst werden.

Doktoratsschulen

*) Interuniversitär mit TU Graz (NAWI Graz)
**) universitäts- und fakultätsübergreifend

Zusätzlich zu den verpflichtenden Doktoratsschulen steht es jeder/jedem Doktoratsstudierenden frei, sich auch zu einem der folgenden Doktoratsprogramme anzumelden:

Doktoratsprogramme (interdisziplinär und fakultätsübergreifend)

Kontakt

DocService
Lehr- und Studienservices Halbärthgasse 6/I 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 1212

Web:docservice.uni-graz.at

Persönliche Beratung nach Vereinbarung. Via Skype4Business/Telefon, vor Ort im Besprechungsraum, Halbärthgasse 6/1.OG (ohne Lift), oder im Raum 0062, UB-Gebäude, Universitätsplatz 3a, 2.OG (barrierefrei).

Curriculum

Akademischer Grad
Doktor/Doktorin der Naturwissenschaften „Dr. rer. nat.“

Dauer
6 Semester / 32 ECTS-AP
(AP = Anrechnungspunkte)

Unterrichtssprache
Deutsch

Studienkennzahl
B 796 601

Fakultät
Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaften

Typ
Vollzeit

Niveau der Qualifikation
Doctorate (3. Studienzyklus)

Voraussetzungen
Fachlich infrage kommendes Master- oder Diplomstudium oder Äquivalent

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.