Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Doktoratsstudium PhD Law and Politics

Die DoktorandInnen erweitern und vertiefen ihre theoretischen und methodologischen Kenntnisse und Fertigkeiten auf dem Gebiet der Rechts- und Politikwissenschaften. In ihrer Dissertation unternehmen sie die selbstständige Bearbeitung neuer wissenschaftlicher Fragestellungen. Ziel des Doktoratsstudiums PhD Law and Politics ist, die Befähigung zur selbstständigen wissenschaftlichen Arbeit zu erwerben sowie NachwuchswissenschaftlerInnen auszubilden und zu fördern, die einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Rechts- und Politikwissenschaften liefern können.

► Anmeldung/Bewerbung 

Bewerbungskriterien

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen in elektronischer Form zum Nachweis der Erfüllung der Bewerbungskriterien vorzulegen:

  1. Ausgefüllter Antrag auf Teilnahme am Aufnahmeverfahren
  2. Ausgefüllter Antrag auf Erteilung eines Studienplatzes
  3. Nachweis über den erfolgreichen Abschluss (Verleihungsurkunde, Diplomprüfungszeugnisse und Auflistung aller abgelegten Prüfungen) eines fachlich in Frage kommenden Master- oder Diplomstudiums der Rechtswissenschaften oder der Politikwissenschaften oder eines anderen gleichwertigen geistes-, sozial- oder rechtswissenschaftlichen Master- oder Diplomstudiums mit einer politikwissenschaftlichen Schwerpunktsetzung an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Bildungseinrichtung, wobei bei der Beurteilung der Gleichwertigkeit Kenntnisse aus (a.) Öffentlichem Recht (b.) Politikwissenschaften (c.) Sozialwissenschaften besonders berücksichtigt werden. Über die Gleichwertigkeit entscheidet das Rektorat aufgrund der fachlichen Beurteilung der wissenschaftlichen Leiterin/des wissenschaftlichen Leiters des Doktoratsstudiums „PhD Law and Politics“. Der Nachweis ist in deutscher oder englischer Sprache vorzulegen. Liegt zum Zeitpunkt der Bewerbung noch kein Studienabschluss vor, ist der Nachweis über bereits erbrachte Studienleistungen in Form eines Transcript of Records und des zugehörigen Curriculums in deutscher oder englischer Sprache vorzulegen.
  4. Beschreibung der spezifischen Beweggründe zur Bewerbung zum Doktoratsstudium „PhD Law and Politics“ (mittels Motivationsschreiben auf Englisch, max. zwei A4-Seiten).
  5. Beschreibung des beabsichtigten Themas der Dissertation (auf Englisch, max. zwei A4-Seiten).
  6. Tabellarischer Lebenslauf (auf Englisch, max. drei A4-Seiten).
  7. Nachweis der Kenntnis der englischen Sprache mittels folgender international anerkannter Zertifikate, die zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 2 Jahre sein dürfen: TOEFL iBT (min. 87 Punkte) oder IELTS (min. 6.0). Darüber hinaus werden das Cambridge Proficiency English CPE (Level C) oder das Cambridge Advanced English CAE (Level B) Zertifikat akzeptiert. Bei Bewerbern und Bewerberinnen mit englischer Bildungssprache, nachgewiesen durch Schulbesuch und/oder zumindest 2-jähriges zur Gänze auf Englisch absolviertes Studium, kann dieser Nachweis entfallen. Darüber entscheidet das Rektorat aufgrund der fachlichen Beurteilung der wissenschaftlichen Leiterin/des wissenschaftlichen Leiters des Doktoratsstudiums „PhD Law and Politics“.
  8. Reifezeugnis bzw. anderes österreichisches Zeugnis über die Zuerkennung der Studienberechtigung oder ein ausländisches Zeugnis, das einem dieser österreichischen Zeugnisse gleichwertig ist.
  9. Im Falle von Bewerberinnen und Bewerbern mit der Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaats außerhalb der Europäischen Union der Nachweis der besonderen Universitätsreife iSd § 65 UG (Nachweis des Rechts zur unmittelbaren Zulassung zu einem rechtswissenschaftlichem Doktoratsstudium im Land der Ausstellung der Master- bzw. Diplomurkunde für das beantragte Semester/Studienjahr).

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme am Aufnahmeverfahren beginnt am 1. Jänner und endet am 30. April jeden Kalenderjahres. Die Unterlagen müssen innerhalb dieser Frist vor dem Studienjahr, in welchem das Doktoratsstudium „PhD Law and Politics“ begonnen werden soll, vollständig in elektronischer Form eingelangt sein. Die Durchführung eines Aufnahmeverfahrens für StudienwerberInnen, deren Bewerbungen nach Ende der Bewerbungsfrist einlangen, ist nur möglich, wenn nicht alle Studienplätze des laufenden Studienjahres durch das Aufnahmeverfahren gem. § 3 vergeben wurden.

Im Falle einer positiven Auswahlentscheidung ist der vollständige Antrag auf Zulassung zum Studium an das Rektorat zu stellen.

Entscheidung

Die StudienwerberInnen werden über das Ergebnis des Aufnahmeverfahrens unter Angabe der erreichten Punkte sowie der für das betreffende Studienjahr erforderlichen Punkteanzahl bis spätestens 31. Juni des Jahres, in dem die Bewerbung stattgefunden hat, informiert.

Dissertation

Im Doktoratsstudium „PhD Law and Politics“ ist eine Dissertation von der/vom Studierenden anzufertigen und abzufassen. In der Dissertation sind neue wissenschaftliche Erkenntnisse auszuführen und im Kontext des aktuellen wissenschaftlichen Forschungsstandes darzulegen. Die durchgeführten Untersuchungen sind zu dokumentieren und die Ergebnisse in nachvollziehbarer Form zu präsentieren. Das Thema der Dissertation ist der rechtswissenschaftlichen oder der politikwissenschaftlichen Forschung zu entnehmen.

Dies umfasst Themenstellungen aus den folgenden Fächern: Rechtswissenschaften: insbesondere Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht und New Public Management, Allgemeine Staats- und Verwaltungslehre, Rechtstheorie, Rechtssoziologie, Rechtsphilosophie, Völkerrecht, Europarecht, Wirtschaftsrecht, Rechtsgeschichte; Politikwissenschaft: insbesondere Politische Theorie, Politisches System, Vergleichende Regierungslehre, Internationale Beziehungen, Öffentliche Verwaltung Wirtschaftswissenschaften: insbesondere Nationalökonomie, Regionalökonomie, Internationales Management; Soziologie: insbesondere Makrosoziologie, Mikrosoziologie, Soziologische Theorie, Empirische Sozialforschung; Geschichte: insbesondere Zeitgeschichte; sowie Philosophie, Menschenrechtsforschung, Geschlechterforschung, Europastudien, Kultur- & Religionsstudien und Anthropologie. Im Sinne des Schwerpunktes und der interdisziplinären Ausrichtung des Studiums muss das Thema jedenfalls einen ausreichenden Bezug zur Rechtswissenschaft oder zur Politikwissenschaft haben.

Lehre

Die/Der Studierende hat in Absprache mit der/dem wissenschaftlichen Leiter/in des Doktoratsstudiums „PhD Law and Politics“ eine Lehrveranstaltung im Ausmaß von zwei Kontaktstunden, welche sich inhaltlich an das Thema ihrer/seiner Dissertation anlehnt, entweder an der Rechtswissenschaftlichen, der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen oder der Geisteswissenschaftlichen Fakultät abzuhalten  (10 ECTS-Anrechnungspunkte).
 

Kontakt

DocService
Lehr- und Studienservices Halbärthgasse 6/I 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 1212

Web:docservice.uni-graz.at

Persönliche Beratung nach Vereinbarung. Via Skype4Business/Telefon, vor Ort im Besprechungsraum, Halbärthgasse 6/1.OG (ohne Lift), oder im Raum 0062, UB-Gebäude, Universitätsplatz 3a, 2.OG (barrierefrei).

Curriculum

Akademischer Grad
Doctor of Philosophy „PhD“

Dauer
6 Semester / 180 ECTS-AP
(AP = Anrechnungspunkte)

Unterrichtssprache
Englisch

Studienkennzahl
B 243

Fakultät
Rechtswissenschaften

Typ
Vollzeit

Niveau der Qualifikation
PhD (3. Studienzyklus)

Voraussetzungen
Fachlich infrage kommendes Master- oder Diplomstudium oder Äquivalent, Fachlich infrage kommendes Bachelorstudium oder Äquivalent

Zugangsgeregeltes Studium
Mit Bewerbungsverfahren

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.